Kaiserwetter bei Saisonauftakt der Neubäuer Segler

Zum Saisonstart gab es am Samstag gleich den ersten Höhepunkt beim Seglerclub Neubäu (SCNS). Zum zweitenmal startete die Flying Dutchman (FD) Bootsklasse eine eigene Clubmeisterschaft. Mit einer Bootsflotte von nach wie vor 13 FD ist der SCNS wohl der einzige Verein in Deutschland, der so viele Boote in dieser Klasse aufbieten kann. Deshalb freute sich Regattaleiter Heinz Forster mit Assistent Alois Spanfellner 11 Teams bei der Steuermannbesprechung begrüßen zu dürfen.

Auch das Wetter bescherte den Seglern große Freude, gab es doch strahlend blauen Himmel mit lachender Sonne und einen hervorragenden Wind von 3-4, in Böen sogar 5 Beaufort. Für einige sollte die Windstärke aber noch Konsequenzen haben. Die Altersbandbreite hätte nicht besser sein können, erstreckte sie sich doch von 12 (Nachwuchssegler Simon Schmits) bis 82 Jahre (FD-Ikone und -Urgestein Leo Linke). Um die hervorragenden Voraussetzungen und Rahmenbedingungen auszunutzen, wurde der Startbeginn auf 14 Uhr 15 festgelegt, der auch pünktlich erfolgen konnte.

Sofort entwickelten sich spannende Duelle und das Rettungsboot mit Felix Schäffer, Christian Härtinger und Julia Wetzel mussten um Arbeit nicht klagen. Drei Boote kenterten und hatten somit mit dem Ausgang der ersten Wettfahrt nichts zu tun. Nach fünf Runden hatten Markus Pöllath und Jakob Danninger mit großem Vorsprung die Nase vorn. Um 15 Uhr 25 begann die zweite Wettfahrt, die es ebenfalls in sich haben sollte. Gleich drei Boote wurden von einer Böe erfasst und das Rettungsboot hatte wieder alle Hände voll zu tun. Auch im Regattahaus mussten Gertrud Forster und Monika Pöllath besonders auf das Rundenzählen achten. Vom Wind weiterhin nicht beeindrucken ließen sich Markus Pöllath und Jakob Danninger, die die zweite Wettfahrt ebenfalls souverän für sich entscheiden konnten. Die um 16 Uhr 55 gestartete dritte Wettfahrt, bei der nur ein Boot kenterte, war wiederum von Pöllath und Danninger dominiert worden, die den anderen keine Chance ließen. Um den zweiten Platz kämpften leidenschaftlich Michi Schmits mit Tommy Danninger gegen Rainer Will mit Klaus Woldrich. Nach diesen ereignisreichen Wettkämpfen und einer physisch sehr hohen Belastung durch den starken Wind, war Stärkung angesagt.

Clubpräsident Gerald Schäffer konnte am Abend eine große Anzahl an Mitgliedern zu diesem Saisonauftakt begrüßen und wies vor allem auf die nächsten Vorhaben sowie die 50 Jahrfeier im nächsten Jahr vom 21.-23. Juli hin. Geplant sind in diesem Jahr wieder Regatten, Piratenfest, Jugendarbeit, Spanferkelessen, Seglerhocks, Erster Hilfe-Kurs und natürlich die Teilnahme am Volksfesteinzug am 02. Juli in Roding. Danach erfreuten sich die Segler(Innen) am Leberkäseessen, ließen die Wettfahrten nochmal Revue passieren  und Klaus Kreuzer sowie Heinz Forster packten wieder ihre Instrumente aus und präsentierten ihre musikalischen Künste bis weit in die Nacht. Doch am Sonntag ging es natürlich vormittags sofort weiter. Bei Windstärken von 4-5, in Böen sogar 6 Beaufort, wurde den Regattateilnehmern nochmal alles abgefordert. Um 10 Uhr 45 begann der Start zur vierten Wettfahrt, die trotz Kenterungen um 11 Uhr 35 erfolgreich und ohne jegliche Blessuren beendet werden konnte. Bei der Siegerehrung gab Präsident Schäffer einen Rückblick auf die beiden spannenden Tage, zollte den Regattateilnehmern seinen Respekt für ihre Leistungen und bedankte sich bei allen helfenden Händen sowie für die äußerst faire und sportliche Einstellung der Segler. Regattaleiter Heinz Forster sowie Assistent Alois Spanfellner gaben danach die Ergebnisse der Regatta bekannt.  Siegerduo und somit Clubmeister im Flying Dutchman wurden souverän Markus Pöllath und Jakob Danninger, die beide den ersehnten Pokal in Empfang nehmen durften. Michi Schmits und Tommy Danninger wurden Vize-Clubmeister und Rainer Will mit Klaus Woldrich erreichten den dritten Platz. Schäffer gratulierte den Siegern und allen Teilnehmern zu ihrer Leistung und stellte auch für nächstes Jahr in Aussicht, dieses hervorragende Event wieder durchzuführen. Weitere Segelevents auf dem Neubäuer See in diesem Jahr: Bayerwaldpokalregatta in der Klasse der Flying Dutchman vom 18.-19. Juni, Bayerwaldpokalregatta in den Klassen Laser, Conger, Korsar und 470iger vom 09.-10.Juli, Clubmeisterschaft alle Bootsklassen im Yardstickverfahren vom 23.-24.Juli. Die Bevölkerung ist herzlich zum Mitmachen oder Zuschauen eingeladen.


Posted in News & Aktuelles | Leave a comment

Termine für 2016 online!

Unsere Regattatermine findet ihr nun unter Raceoffice.de. Dort werdet ihr beim Klick auf den Link “Regatten 2016″ verwiesen.

Posted in News & Aktuelles | Kommentare deaktiviert

Neubäuer FD-Segler am Walchensee auf dem Treppchen!

Markus Pöllath und Jacob Danninger konnten an diesem Wochenende im Rahmen des “Thermik-Cups 2015″ am Walchensee einen 2. Platz einfahren.

Nach starken Winden mit teils 6-8 Windstärken lagen beide am Samstag Abend nach einem ersten und zweiten Platz im Gesamtklassement auf Platz 2. Am darauffolgenden Segeltag konnte dieser Gesamtstand durch einen dritten und fünften Platz erfolgreich verteidigt werden. Dabei setzte sich das Neubäuer Segelteam gegen eine Reihe starker Gegner, u.a. den deutschen Vize-Meister und eine Reihe starker Segler gekonnt in Szene.

Wir wünschen dem Team auch bei den darauffolgenden Regatten im Thermik-Cup (Tegernsee und Achensee) ein gutes Gelingen und immer eine handbreit Wasser unterm Schwert…

Posted in News & Aktuelles | Kommentare deaktiviert

Der Bayerwaldpokal 2015 auch in der Lokalpresse…

http://www.mittelbayerische.de/sport/regional/cham-nachrichten/heisse-regatta-um-den-bayerwaldpokal-21517-art1255504.html

Posted in News & Aktuelles | Kommentare deaktiviert

Neubäuer Segler trotzen der Hitze beim Bayerwaldpokal der Klassen Laser, Conger, Korsar und 470iger

Manchmal regnet es nur, manchmal geht überhaupt kein Wind und manchmal ist es einfach nur heiß. Mit bangen Blicken erwarteten die Verantwortlichen des Neubäuer Segelclubs das Wetter am Wochenende. Aber es sollte, trotz immenser Hitze mit über 30 Grad im Schatten, ein erfolgreiches Wochenende werden. Continue reading
Posted in News & Aktuelles | Kommentare deaktiviert

Bayerwald FD-Regatta 2015 – JETZT MELDEN!

Liebe Segelfreunde,

“MELDEN” heißt die Devise. Also ran an die Tasten, Schiff packen und nach Neubäu am See (ja, ihr habt richtig gelesen!) kommen. Es erwarten euch die berühmte Kameradschaft und das gemütliche Beisammensein sowie spannende Matches auf dem Wasser.

Euer
Christopher
FD GER 47

Posted in News & Aktuelles | Kommentare deaktiviert

Premiere bei Neubäuer Segler – Vereinsmeisterschaft der FD

Nach einem vor drei Wochen wetterbedingt durchwachsenen Saisonstart beim Ansegeln, gab es am Samstag den ersten Höhepunkt beim Seglerclub Neubäu (SCNS). Erstmalig startete die Flying Dutchman (FD) Bootsklasse eine eigene Clubmeisterschaft. Mit einer Bootsflotte von derzeit 13 FD ist der SCNS wohl der einzige Verein in Deutschland, der so viele Boote in dieser Klasse aufbieten kann.

Continue reading

Posted in News & Aktuelles | Kommentare deaktiviert

Was wäre…

… ein Segeltag ohne entsprechende Erinnerungen? Deshalb gibt es neue Bildergalerien von unserer “Hausfotografin” Melly :-) frisch in unserer SCNS-Bildergalerie! Schaut rein! Es sind wirklich tolle Bilder geworden…

Posted in News & Aktuelles | Kommentare deaktiviert

Neue Funktionen auf unserer Seite

Um den Organisationsaufwand für die Seite etwas zu straffen, haben wir uns entschlossen, zukünftig die Meldungen und Regattatermine über raceoffice.org zu verwalten. Beim Klick auf eine der Regatten in 2015 werdet ihr auf die jeweiligen Regatten auf diese Regattaverwaltung umgeleitet und könnt dort eure Meldungen abgeben, die Meldeliste durchstöbern und im Nachgang die Ergebnisse der Regatten nachschlagen.

Also dann: Mast- und Schotbruch! Und MELDEN NICHT VERGESSEN! :-)

Posted in News & Aktuelles | Kommentare deaktiviert

Neuwahlen bei Jahreshauptversammlung der Neubäuer Segler

Zwanzig Minuten nach 15 Uhr begrüßte Präsident Gerald Schäffer am Samstag die wieder sehr zahlreich erschienenen Mitglieder des SCNS zur Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen im Seehotel Schießl in Neubäu. Doch die zwanzig Minuten Verspätung hatten ihren guten Grund: Zehn Mitglieder hatten an diesem Tag auch noch ihre Prüfung „Sportboot Binnen Motor und Sportboot See“ zu dessen erfolgreichem Bestehen Schäffer gleich gratulieren konnte. Zur Einstimmung sahen sich die Mitglieder eine von Melly Janesch erstellte Power Point Show mit Impressionen der vergangenen Saison an, die zur allgemeinen Erheiterung aller Anwesenden beitrug. Nach der Eröffnung der Versammlung, die satzungs- und ordnungsgemäß einberufen wurde sowie der Feststellung der Beschlussfähigkeit, gab Schäffer die Tagesordnungspunkte bekannt. Danach gedachte man aller verstorbener Mitglieder und deren Angehörigen. Mit Roland Matejka, der selbst sechs Jahre Präsident des SCNS war, den ehemaligen Mitgliedern Hans Mudra und Franz Schneider hatte man im Jahr 2014 gleich drei Kameraden verloren. Man gedachte auch der vor kurzem verstorbenen Siglinde Donhauser, Ehefrau von Mitglied Erich Donhauser sowie des ebenfalls erst vor kurzem verstorbenen Nachbarn des SCNS, Herrn Albert Reisinger. Bei seinem Rechenschaftsbericht sowie Rückblick freute sich Schäffer besonders über ein schon traditionell bewegtes Vereinsleben. Ansegeln, zwei Bayerwaldpokalregatten, die Vereinsmeisterschaft, zahlreiche Auswärtsregatten, Spanferkelessen, Piratenfest und viele Seglerhocks waren wieder die stolze Bilanz des Jahres 2014. Auch die traditionell sehr starken Abordnungen bei Veranstaltungen, wie z. B. beim Volksfestzug in Roding oder bei der 140 Jahrfeier der FFW Neubäu, bei der 50 Mitglieder mit dabei waren, stellte Schäffer im Besonderen heraus. Ein weiterer Höhepunkt war das 11. Piratenfest für die Kinder des Vereins, die an einem Sommerwochenende spielerisch und mit viel Spaß an den Segelsport herangeführt wurden. Für die Organisation und Durchführung dieser Veranstaltung bedankte sich Schäffer vor allem bei Andi Gruber und Felix Schäffer sowie allen helfenden Händen, die zu einem erfolgreichen Gelingen beitrugen. Wieder einmal ein Aushängeschild des Vereins waren die Flying-Dutchman-Segler, die mit guten Platzierungen im In- und Ausland glänzen konnten sowie natürlich Topcat K3-Segelurgestein Wolfgang Gommel, der vier Erste Plätze im In- und Ausland holen und auch noch auf dem dritten Platz der Gesamtwertung in der internationalen Jahresrangliste Topcat K3 landen konnte. Das sind Leistungen, die nicht alltäglich sind und einen Verein wie den SCNS natürlich weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt machen. Erfreulich für den Verein war auch die Tatsache, dass sich zehn Mitglieder wieder sportlich weiterbildeten und die Prüfung „Sportboot Binnen Motor und Sportboot See“ erfolgreich absolvieren konnten. In Gang gebracht und organisiert haben diese Ausbildung in Zusammenarbeit mit der Segelschule in Steinberg Vize-Präsident Rudi Weinzierl sowie Felix Schäffer, denen der Präsident herzlich dafür dankte. Aber auch das interne gesellschaftliche Miteinander wurde in dieser Saison wieder vorbildlich gepflegt. Geburtstagsfeiern, Spanferkelessen, gemeinsames Ansehen vieler Fußballweltmeisterschaftsspiele im eigens errichteten „Stadion“ im Clubhaus sowie zahlreiche Seglerhocks mit Musik von Heinz Forster und Klaus Kreuzer festigten eindrucksvoll den Zusammenhalt und die Kameradschaft im Verein. Schäffer dankte allen Mitgliedern und deren Angehörigen die sich arbeitstechnisch und/oder gesellschaftlich ins Vereinsleben mit eingebracht haben sowie allen aktiven Seglern für ihr vorbildliches Engagement. Sein besonderer Dank galt allen Vorstandsmitgliedern für eine vertrauensvolle und sehr gute Zusammenarbeit in den letzten acht Jahren. Ebenso besonderer Dank galt Peter Kreuzer, der nach 16 Jahren leider nicht wieder als Jugend- und Sportwart antrat. Vizepräsident Rudi Weinzierl schloss sich dem Dank an und wies auf die Erneuerung einiger Schiffsstege, die mannigfaltige Arbeit auf dem Clubgelände sowie die Wegerneuerung hin. Viele Arbeitsstunden und außerordentliches Engagement sowie auch einige Investitionen mussten in diesem Zusammenhang erbracht werden. Alt und Jung halfen wieder zusammen und zeigten dabei, dass der Zusammenhalt im Club vorbildlich sei. Anschließend trug Sportwart Peter Kreuzer seinen Regattabericht vor. Die SCNS Regatta-Segler haben 2014 an 13 auswärtigen Regatten in einer Stärke von 2 bis 8 Schiffen teilgenommen. Folgende Reviere wurden besegelt: Großer Brombachsee, Traunsee, Achensee, Rothsee, Staffelsee, Brücklsee, Silbersee, Walchensee, Simssee, Schweriner See, Neusiedler See, Obertrumer See und Rovinj. Dabei wurden durchweg gute bis sehr gute Ergebnisse erzielt. Zehnmal konnte man jeweils einen Podestplatz erreichen, davon sieben erste Plätze. Bei der Bayerwaldpokalregatta Flying Dutchman am 24./25. Mai waren Markus Pöllath und Jacob Danninger siegreich. Der Bayerwaldpokal der Laser, Korsare und Conger am 28./29. Juni brachte folgende Sieger-Ergebnisse: Laser: Klaus Woldrich. Korsar: Michi und Simon Schmits. Conger: Alois Spannfellner und Gitti Ergesi. Bei den Vereinsmeisterschaften konnten sich folgende Sieger freuen: In der Klasse der Conger: Alois Spannfellner und Erich Donhauser, bei den Lasern Klaus Woldrich, bei den Korsaren Hans und Margoth Woldrich. In der Klasse der FD jubelten Michi und Bernie Schmits. Peter Kreuzer dankte allen Regattahelfern zu Wasser und zu Land und hofft auch im kommenden Jahr auf zahlreiche Freiwilligenmeldungen. Sein Dank galt ebenfalls den Küchenteams, die das ganze Jahr über wieder hervorragende Arbeit geleistet haben. Kreuzer bat um Verständnis, dass er nach 16 Jahren nicht wieder als Jugend-und Sportwart zur Verfügung steht und bedankte sich bei der Vorstandschaft für die immer schöne und gelungene Zusammenarbeit. Kassenwart Helmut Haberl nahm zu den Finanzen Stellung und ihm wurde eine hervorragende Arbeit durch die Kassenprüfer attestiert. Platzwart Berni Schmitts zeigte sich zufrieden mit den Arbeitsdiensten und kündigte für die kommende Saison wieder viel Arbeit an, da der Aufgabenbereich auf dem Clubgelände sehr umfangreich sei. Schriftführer Christopher Haberl verwies mit Freude auf die nach wie vor gut angenommene „homepage“ des Vereins, die er auch weiterhin updaten wird und bat die Mitglieder um Informationen die auf der Internetseite des Vereins eingestellt werden sollten. Als Beisitzer und zuständig für die Veranstaltungen dankte Claus Kreuzer allen, die ihn bei der Gestaltung diverser Feiern und Seglerhocks organisatorisch, musikalisch, finanziell, aber auch rhetorisch vorbildlich unterstützten und hofft auf eine wiederum ereignisreiche Saison 2015. Nach der Entlastung der Vorstandschaft leitete Wolfgang Gommel die Vorstandswahlen. Ergebnis der Wahlen: Die gesamte Vorstandschaft wurde ohne eine Gegenstimme gewählt: Präsident: Gerald Schäffer, Vizepräsident: Rudi Weinzierl, Kassenwart: Helmut Haberl, Jugend- und Sportwart (neu): Michi Schmits, Platzwart: Berni Schmits, Schriftführer: Christopher Haberl und Claus Kreuzer als Beisitzer. Als Kassenprüfer wurden Wolfgang Gommel und Gitti Ergesi gewählt. Der zum fünften Mal wiedergewählte Präsident Schäffer bedankte sich für das wieder in ihn gesetzte Vertrauen und beglückwünschte die Vorstandskollegen zu ihrer Wahl. Sein Dank galt auch Melanie Janesch, die über die ganze Saison hinweg das Clubleben mit ihrem Fotoapparat begleitet und damit alle Veranstaltungen dokumentiert. Als Schwerpunkte für die kommende Saison setzt Schäffer wieder auf die Jugendarbeit, noch mehr Regattateilnahmen, das 12. Piratenfest, das gesellschaftliche Zusammenleben sowie das Engagement/Bildung von Rücklagen für die Seeentschlammung bzw. die Clubanlagen. Desweiteren soll im nächsten Jahr ein Erster-Hilfe-Kurs angeboten werden. Zwar scheinbar in weiter Ferne, aber doch schneller als gedacht bevorstehend, wies Schäffer auf die im Jahr 2017 bevorstehende 50-Jahrfeier des SCNS hin und bat um Vorschläge hinsichtlich des Programms für dieses Jubelfest. Zum Schluß dankte Schäffer allen Mitgliedern für ihr Kommen und wünschte allen, wie bei den Neubäuer Segler üblich, „Mast- und Schotbruch und immer eine handbreit Wasser unter dem Schwert“ für die kommende Saison!

image

Posted in News & Aktuelles | Kommentare deaktiviert